SNOW
KITE
FREE
SKI
PRODUKTION - Handmade Products mit Liebe zum Detail

Liest man die oben stehende Headline, so könnte man vermuten, dass sich dahinter eine schwülstige Herz-Schmerz- Story über wer weiß was versteckt. Das Schwülstige lassen wir weg - aber wir können nicht verheimlichen, dass uns schon etwas wie Liebe zu unseren Produkten und zu unserem Sport verbindet.

Jedes unserer Produkte ist handgemacht. Aber auch die verschiedenen “Bauteile” wie z. B. der Holzkern, die Seitenwangen, die Carbon- oder Texaliumtopsheets - auch das fertigen wir in zeitaufwendiger Handarbeit selbst. Nur so können wir sicher gehen, dass die Produkte auch unserem und Deinem Anspruch genügen können.

Wir produzieren Boards von Boardern für Boarder, die Dich und Deinen Sport verstehen. Auf dieser Seite möchten wir Dir einen Einblick in unsere Boardproduktion geben, damit Du vielleicht versteht, warum wir sagen: “... mit Liebe zum Detail”.

Bevor die Produktion beginnen kann, ist immer Büroarbeit angesagt. Passende Rohmaterialien müssen ausgewählt und bestellt werden. Damit das Endprodukt bezahlbar bleibt, bedarf es immer einer Kalkulation vorab.

Schreinerei

In unserer eigenen Schreinerei fertigen wir alle Produkte aus Holz selbst. Auf dem Bild erkennt man, wie der Stabholzkern verleimt ist und die ABS Kante angebracht wurde. Eingespannt in eine Vorrichtung gehen diese eine feste Verbindung miteinander ein.

  Formen

  Ständer mit sog. Kassetten, die dem Board ihre spätere Form geben.

  Holzkern

  Ist der Holzkern fertig bearbeitet, werden ihm die
  Inserts eingesetzt. Für besten Halt sitzen die Inserts
  im Glasgelege fest.



Materialien

Viele verschiedene, aufeinander abgestimmte Materialien ergeben ein gut funktionierendes Board. Diese Materialien werden in einem aufwendigen Prozess in einer bestimmten Anordnung mit Klebern in der Board-Kassette miteinander verbunden. Alleine die Zusammenstellung eines Boards dauert eine Stunde! Zu guter Letzt wird dann noch das Design, das sog. Topsheet oben aufgesetzt bevor es in die Presse geht.

Als Tipp: Wenn ihr Euch für ein Board entscheidet bedenkt immer: Design ist gut und schön, doch auf die inneren Werte kommt es an!

            


Presse

Hier werden die Boards so richtig in den Schwitzkasten genommen! Denn nur genügend Druck und Hitze machen ein Board und seine Form auf Dauer beständig und haltbar.
Hier wird z. B. auch die Vorspannung festgelegt.


Schleifstraße

Aus der Form entnommen, bekommen alle Boards ein Rundum Finish, damit Du kein Board mit Kleberesten und ungeschliffenen Kanten im Laden findest. Auch dieser Schleifprozess bedarf viel Übung und Feingefühl. Einmal zu viel von der Kante weg genommen ist das neue Board futsch.

  Endkontrolle

  ... Vertrauen ist gut, Kontrolle vieeeeeel besser! Hier liegen die neuen
  Schätze - ready to ride!
  Du musst Dich nur für dein Lieblingsboard entscheiden!